PAMELA'S RECIPES HOMEPAGE

7. Aller Art Brotrezepte

Dreierlei Partybrot

Zutaten
1 Paket Backmischung, für Bauernbrot
etwas Salz
650 ml   Wasser, (handwarm)

Für die Füllung:
75 g Schinken, roher, gewürfelt
3 EL Käse, gehäuft, Grana Padano (recht jungen Padano und fein raspeln)
1 EL, gestr. Oregano, getrockneter
4  Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte
1 EL, gestr. Öl, (von den getrockneten und eingelegten Tomaten)
3 EL Sonnenblumenkerne
3 EL Mohn
3 EL Sesam, (ungeschält)
75 g Salami, luftgetrocknete (in kleine Würfel geschnitten)
6  Oliven, schwarze (entkernen und dann in Stückchen schneiden)

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Den Teig nach Packungsanweisung verkneten, aber mind. 2 Stunde gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Käse reiben, Salami, Schinken und Tomate zerkleinern.
Den Teig in 3 gleiche Teile teilen. Einen Teigbatzen mit Käse, Tomatenstückchen und Oregano ordentlich verkneten und zu einem länglichen Laib formen.
Einen Teil mit den Schinkenwürfeln verkneten und zu einem länglichen Laib formen und den dritten Teil mit den Salamistücken und den Oliven verkneten, ebenfalls zu einem länglichen Laib formen.
Schinken und Salamibrot in den Körnern wenden und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 250 Grad (Ober und Unterhitze) vorheizen, die Brote auf ein Rost (mit Backpapier auslegen) legen, in den heißen Ofen schieben.
Ein feuerfestes Förmchen mit Wasser in den Backofen stellen und eine halbe Tasse Wasser direkt auf den heißen Ofenboden gießen, Tür sofort schließen. Die Brote 10 Minuten bei 250 Grad backen, die Hitze auf 180 Grad herunter drehen und weitere 25 -30 Minuten backen lassen.
Die heißen Brote mit etwas heißem Wasser abglänzen, Das Käse-Tomatenbrot mit den Öl abglänzen.
Alternativ können aus jedem Teigbatzen 12-15 Minipartybrötchen gemacht werden. Dann die Backzeit auf 5 Minuten 250 Grad und 8-10 Minuten bei reduzierter Hitze verringern.
Mit den Zugaben kann natürlich beliebig gespielt werden. So wird daraus dann das "rum-fort-Brot"
Klar geht das mit selbstgemischten Mehlen noch günstiger und besser, aber gerade für Brotbackanfänger oder selten Brotbäckern/innen ist die Mischung einfach der beste Weg die Lust nicht zu verlieren und die meisten s. g. Bäckereien verwenden auch nur noch Mischungen (schade eigentlich). Brotbackautomaten kann ich nicht empfehlen. Die Brote werden lange nicht so schön wie im Backofen, haben Löcher und keine ansprechende Form.


Low Carb Brot

Zutaten
300 g Magerquark
8 m.-große Ei(er)
100 g Mandel(n), oder Haselnüsse, gemahlen
100 g Leinsamen, geschrotet
5 EL Speisekleie (Weizen-)
2 EL Mehl, oder Sojamehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Salz
2 EL Sonnenblumenkerne
Butter, für die Form

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Umluftherd auf 150 °C vorheizen und 15 min. die Hitze halten, bevor der Teig in den Ofen kommt.
Quark, Eier und Backpulver in einer Schüssel mit dem Handrührgerät (Quirle) gut verrühren, dann die anderen Zutaten dazugeben und noch einmal gut durchrühren. In die gefettete Form (25 - 30 cm) geben und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen. Bei 150 °C mindestens 90 Min. backen.
Der Teig ist recht flüssig und das fertige Brot sehr saftig/feucht. Das kann mit mehr Kleie abgeändert werden.
Das fertige Brot sollte im Kühlschrank in einer nicht fest geschlossenen Tüte aufbewahrt werden. Es lässt sich auch gut einfrieren.


 

Lembas – Brot

Zutaten
Sauerteig :
100 g Weizenmehl, 1050
100 g Wasser
Weizen -Anstellgut

Für den Teig: (Vorteig)
150 g Weizenmehl, 1050
175 g Dinkelmehl, 630
75 g Roggenmehl, 1150
300 g Wasser
2 g Trockenhefe

Für den Teig: (Hauptteig)
250 g Weizenmehl, 1050
250 g Dinkelmehl, 630
25 g Roggenmehl, 1150
150 g Wasser
10 g Backmalz
20 g Salz

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 14 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Sauerteigansatz und Vorteig am Abend herstellen und über Nacht ungefähr 16 h im Warmen zugedeckt stehen lassen.
Am nächsten Tag alle Zutaten für den Hauptteig vermengen, dabei den Sauerteig und den Vorteig zugeben und ordentlich von Hand durchkneten. Nicht vergessen etwas ASG für das nächste Brot zuvor abzunehmen.
20 min abgedeckt rasten lassen. Danach noch einmal durchkneten und entweder einen großen Laib oder 2 kleine Laibe formen und ins Gärkörbchen packen mit dem Schluss nach oben.
Nach etwa einer Stunde den Backofen vorheizen auf 230°C.
Sodann den Teigling aufs Blech stürzen, einschneiden und in den Ofen schieben.
Die ersten 15 min gut schwaden. Danach den Dampf ablassen und bei 180°C noch etwa 35 min fertig backen.
Tipp:
Der Vorteig wird recht fest - das ist beabsichtigt. Man kann ihn fast von Hand kneten.
Es kann passieren, dass man beim Hauptteig etwas mehr oder weniger Mehl zugeben muss. Das kommt auf die Beschaffenheit des Sauerteiges an. Je nachdem, ob dieser recht flüssig oder eher zäh ist.


Joghurt Brot

Zutaten
500 g     Mehl
200 ml   Milch
150 g Joghurt, natur
21 g Hefe, frische oder
1 Pck. Trockenhefe
14 g Salz
8 g Zucker

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Die Hefe in einem Glas mit der Hälfte der lauwarmen Milch auflösen, das Salz hinzugeben und gut verrühren. Das Glas für gut 30 Minuten zur Seite stellen.
Dann alle restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, Hefe-Salz-Milch hinzugeben und alles sehr gut miteinander verkneten. Man sollte mindestens 5 Minuten den Teig kräftigst durchkneten, am besten sind 7-10 Minuten. Nun den Teig abgedeckt mindestens 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen. Der Teig kann etwas klebrig sein, was aber ganz normal ist, daher kein weiteres Mehl hinzufügen, außer er wäre nahezu flüssig, was normalerweise nicht passieren sollte, wenn man normales Weizenmehl verwendet
Nach dem Ruhen den Teig so gut wie möglich nochmals durchkneten. Den Teig nun in eine Kastenform oder spezielle Brotform geben und nochmals gute 30-45 Minuten abgedeckt gehen lassen, bis das Brot sein Volumen gut verdoppelt hat. Wer mag, kann die Oberfläche ein paar mal einschneiden.
Nach dem Gehen die Form in den vorgeheizten Backofen geben und bei 200°C Ober/Unterhitze backen. Nach gut 5 Minuten auf 180°C herunterschalten und noch weitere ca. 40 Minuten backen. Das Brot darf nicht zu dunkel werden, lieber dann mit etwas Alufolie abdecken bzw. die Temperatur runter schalten. Es ist zu beachten, dass jeder Ofen anders heizt und somit die Backzeit variieren kann.
Das Joghurt Brot ist sehr locker und besonders soft und hält sich lange frisch. Der Joghurt gibt dem Brot den gewissen Pfiff!
Das Brot kann auch komplett im Brotbackautomaten zubereitet werden.


Schnelles Dinkel - Hefe – Brot

Zutaten
800 g Mehl (Dinkelmehl), fein gemahlen
300 g Mehl (Weizenmehl), fein gemahlen
100 g Mehl (Buchweizenmehl), fein gemahlen
4 TL Salz, (ca. 30-40 g)
1 Liter Wasser, warmes
5 EL Essig, (Obstessig)
1 Würfel Hefe, (oder entsprechend Trockenbackhefe)
160 g Walnüsse
160 g Sonnenblumenkerne, (evtl. einige als Garnitur)

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Die Hefe in dem warmen Wasser auflösen, Essig zugeben. Das mit dem Salz gemischte Mehl, die mit dem Handballen grob zerdrückten Walnusskerne und die Sonnenblumenkerne nach und nach zugeben und mit dem Knethaken gut verrühren und dann den Teig gut durcharbeiten.
Die Masse in 2 gut gefettete Kastenformen geben und die Oberfläche mit einem nassen Teigschaber glatt streichen. Evtl. mit Sonnenblumenkernen ein Muster auf die Oberfläche legen. Den Teig abdecken und ca. 30 Minuten aufgehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen auf 220 Grad ca. 45 Minuten backen. Die Backzeit richtet sich natürlich immer nach dem jeweiligen Ofen.


Gefülltes Brot

Zutaten
1/2 kg Brot(e) (weißer Wecken oder Kastenbrot)
800 g Hackfleisch, gemischt
1 kleine Zwiebel(n)
1/2  Paprikaschote(n), rot
1/2  Paprikaschote(n), grün oder gelb
1  Ei(er)
5 EL Tomatenketchup
2 Zehe/n Knoblauch
150 g Bacon
Petersilie
Salz und Pfeffer
Gewürzmischung (Fleischgewürz)
Öl

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Den Deckel vom Brot abschneiden. Brot aushöhlen. Die ausgehöhlte Brotmasse klein zupfen und in eine große Schüssel geben.
Paprika und Zwiebel klein schneiden und in Öl gut anbraten. Anschließend zu den Brotfetzen in die Schüssel geben. Nun das Hackfleisch in derselben Pfanne gut durchbraten und öfters mit einem Kochlöffel zerkleinern. Wenn das Fleisch gut durch ist, Petersilie kurz mit braten und ebenfalls in die Schüssel geben. Anschließend noch den Ketchup, den Knoblauch (gepresst), Salz, Pfeffer, die Fleischwürze und das Ei gut unterrühren.
Nun durch die obere Öffnung das Brot mit der Masse füllen und immer wieder gut hinein drücken. Am Schluss noch den Speck schichtweise über das Brot legen und mit Alufolie abdecken, damit Brot und Speck beim Backen nicht zu hart werden. Ca. 30 Minuten bei 200°C im vor geheizten Backrohr backen.
Anschließend die Folie entfernen und noch mal 15 Minuten fertig backen.


Berliner Brot

Zutaten
100 g Haselnüsse, ganze
100 g Mandel(n), ganze, ungeschälte
500 g Mehl
500 g Zucker
3 EL Kakaopulver
2 TL Zimt
1 TL Nelke(n), gemahlen
1 EL Backpulver
2 EL saure Sahne
4  Ei(er)
100 g     Puderzucker
1 1/2 EL Wasser, heißes

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Haselnüsse und Mandeln in grobe Stücke schneiden. Das Mehl in eine große Rührschüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung machen. Die Nüsse, Zucker, Kakao, Zimt, Nelken und Backpulver auf dem Rand verteilen. In die Mitte Saure Sahne und Eier geben. Den Teig verkneten. Auf einem gefetteten Backblech ausrollen.
Bei 200°C für 20-30 Minuten backen.
Inzwischen mit dem Puderzucker und dem Wasser einen glatten Guss anrühren. Nach dem Backen das Berliner Brot noch heiß mit Zuckerguss bestreichen und in 2x5cm große Stücke schneiden.


Mehrkorn-Saaten-Brot

Zutaten
400 g Sauerteig, Roggenvollkorn-
200 g Dinkelmehl (Vollkorn)
90 g Buchweizenmehl (Vollkorn)
30 g Hirse, ganz
30 g Quinoa, ganz
30 g Flocken, (5-Korn-Flocken)
30 g Kürbiskerne
30 g Sonnenblumenkerne
30 g Leinsamen
30 g Sesam
12 g Meersalz
10 g Rübenkraut
200 g Wasser, warm (ca.-Angabe)
10 g Hefe, frisch, optional(*)
3 EL Saaten -Mischung aus Sesam, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Kürbiskernen und 5-Korn-Flocken)

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Alle Zutaten, bis auf die Saaten zum Bestreuen, zu einem homogenen Teig kneten (Küchenmaschine, ca. 7-10 min).
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 min ruhen lassen und ihn anschließend noch einmal kurz durchkneten (2-3 min).
Die Form des BBA oder eine Kastenform mit der Hälfte der Saaten zum Bestreuen ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Anschließend mit den restlichen Saaten bestreuen. Das Brot an einem warmen Ort nochmals gehen lassen (1-3 Stunden, je nach Treibkraft des Sauerteigs und Hefezugabe).

Backen:
BBA: Das Brot mit dem Programm "Nur Backen" 1 Stunde lang backen.
Ofen: Das Brot bei etwa 200°C ca. 50-60 Min backen. (Da ich das Brot immer im BBA backe, sind die Angaben für das Backen im Ofen nur Richtwerte.)
Danach das Brot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und vor dem Anschneiden am besten einen Tag in der Brotkiste ruhen lassen.
Die angegebenen Mengen reichen für ein Brot mit einem Gewicht von etwa 1000g.


Zwiebel - Speck - Brot

Zutaten
400 g Mehl
1/2 Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
1/2 TL Majoran
etwas Pfeffer
etwas Paprikapulver
250 ml   Wasser
1 kleine Zwiebel(n)
Speck, gewürfelt nach Belieben

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Den Zwiebel würfeln und mit dem Speck in etwas Butterschmalz anrösten, etwas abkühlen lassen.
Aus Mehl, Hefe, Gewürzen und Wasser einen Hefeteig herstellen, den Speck und die Zwiebelwürfel darunter kneten und etwa 1 Std. gehen lassen.
Den Teig auf ein Backblech oder in eine Kastenform geben und mit etwas Wasser besprühen.
Bei 200°C ca. 50 Min. Backen


Würzig gefüllte Pita-Brote

Zutaten
500 g Hähnchenbrustfilet(s), in Streifen geschnitten
3 EL Naturjoghurt
1 TL Chilipulver
3 EL Limettensaft
1 EL Koriandergrün, frisch gehackt
1  Chilischote(n), grün
3 EL Sonnenblumenöl
4  Pita-Brote
1/4 Kopf Eisbergsalat
6  Tomate(n)
8  Frühlingszwiebel(n)
1 EL Zitronensaft
8  Chilischote(n) (Jalapeno)
1  Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2  Chilischote(n), rot
1 Prise(n) Kreuzkümmel, gemahlen
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 519 kcal
Die grüne Chilischote waschen, bei Bedarf entkernen und fein hacken. Joghurt, Chilipulver, Limettensaft, Koriander, 1 EL Öl und grüne Chili vermischen. Mit Salz abschmecken.
Das Hühnerfleisch in eine große Schüssel geben. Die Marinade über das Fleisch geben und gründlich vermischen. Mit Frischhaltefolie abgedeckt ca. 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
Den Grill anheizen. Für die Chilisoße das restliche Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hacken und in das heiße Öl geben. Bei geringer Hitze ca. 5 Minuten glasig anschwitzen und leicht bräunen.
Währenddessen 4 Tomaten waschen, häuten, entkernen und hacken. Zusammen mit den fein gehackten roten Chilis und dem Kreuzkümmel zu Knoblauch und Zwiebeln geben und alles mit Pfeffer und Salz abschmecken. 15 Minuten einkochen und leicht andicken. Die Soße warmhalten.
Das Hühnerfleisch abtropfen lassen und die Marinade aufbewahren. Das Fleisch auf zuvor eingeweichte Holzspieße stecken und bei mittlerer Hitze 6 - 10 Minuten grillen, bis das Fleisch durchgegart ist. Häufig wenden und mit Marinade bestreichen.
In der Zwischenzeit die Pitabrote aufschneiden und auf dem Grill leicht rösten. Die Brote mit Salatstreifen, Tomatenscheiben, Frühlingszwiebeln und Hühnerfleisch füllen. Dann mit Zitronensaft beträufeln und die Jalapenos drauflegen. Mit der Chilisoße servieren.